Komödie

Run, Fatboy run - luftig leichte Komödie mit perfektem Timing

Sport ist Mord - oder doch nicht? Speziell das Laufen eines Marathons ist symbolhaft etwas, was den Couch-Potatoe vom drahtigen Fitnessadepten unterscheided. Daher wird es in Filmen immer gerne aufgegriffen, um ein kathartisches Erlebnis für den Helden zu konstruieren. Oder auch nicht - man bedenke die legendäre Folge von "How I met your mother". Barney: "I can run a marathon". Er trainiert natürlich keinen Meter und macht ein echtes Barney-Event daraus.

Etwas näher an der Realität ist die britische Komödie von David Schwimmer "Run, Fatboy, Run" mit Simon Pegg in der Hauptrolle.